Wenn die Nase läuft und die Augen jucken

Es ist mal wieder soweit, das Frühjahr oder der Herbst zeigen sich von der schönsten Seite und Ihr Körper quittiert es Ihnen mit den allseits wiederkehrenden Symptomen wie:

 

  1. Schwellungen und Rötungen, vor allem an Schleimhäuten der Nase und Augen
  2. Fließschnupfen und Niesreiz oder auch trockene Nase
  3. Kribbeln, Brennen und Tränen der Augen
  4. Juckreiz
  5.  eventuell Husten oder ein Kratzgefühl im Hals mit beginnender Luftnot
  6. Asthmaanfälle
  7. Weitere Symptome wie z.B. Durchfall, Kopfschmerz, Abgeschlagenheit

Dann leiden Sie vermutlich an einem Heuschnupfen, einer sehr störenden Form der Allergie die Ihre Schleimhäute betrifft. Es gibt weitere Allergieformen die nur ein Organ wie die Haut  oder das Lymphsystem betreffen oder sich aber in verschiedenen Organ-Strukturen zeigen. 

Ob es sich bei Ihren Symptomen um eine Allergie oder nur um eine Intoleranz handelt, welche ähnliche Symptome verursachen kann, kann abschließend nur von einem Facharzt abgeklärt werden. Der Gang zum Spezialisten ist somit unumgänglich. Steht der Befund jedoch fest ist die Frage oft groß, welche Therapieform denn die optimalste ist.

 

Hier biete ich Ihnen auf dem Gebiet der Akupunktur, des Moxens, einer begleitenden Homöopathie sowie der Autovaccintherapie ein alternatives Gesamtkonzept. Ich begleite Sie mit diesem Konzept vor oder nach einer Hyposensibilisierung oder zur schulmedizinischen medikamentösen Therapie in Absprache mit Ihnen und ihrem behandelnden Arzt.

Denn manchmal ist nur eine Therapieform nicht ausreichend oder führt unter Umständen zu weiteren Beschwerden.

Welche Therapie am erfolgversprechendsten ist, hängt von der Strategie und der Erfahrungen ihres Arztes oder Therapeuten ab.

 

Ich würde mich freuen Ihnen mit meinem Konzept ein Stück Lebensqualität zurück zu erobern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Naturheilpraxis Erber Zülpicherstraße 1- 52349 Düren Tel: 02421 9590155